Sonnenenergie für Westafrika e.V.

SEWA ist ein gemeinnütziger Verein, der an der Verbesserung der Lebensbedingungen in Westafrika arbeitet. Verschiedene Projekte rund um Solarenergie werden in Zusammenarbeit mit lokalen Partnern realisiert und langfristig verfolgt.

Jetzt spenden mit betterplace.org!

Wir finanzieren unsere Arbeit fast ausschließlich mit Spenden. Mit einer Vereinsmitgliedschaft, einer Projektkooperation oder einer Spende können Sie unsere Projektarbeit in Burkina Faso unterstützen.

Markus Maaßen

[img_assist|nid=156|title=|desc=|link=none|align=left|width=228|height=307] Am 29. Juli diesen Jahres war es soweit, ich nahm zusammen mit Hannes Mehrer Abschied von Deutschland, von der Familie, der Freundin, den Freunden und allem was mir bisher im Leben wichtig war. Einfach mal weg. Das Ungewisse und Unbekannte kennen lernen. Für 13 Monate in eine neue Welt und Kultur, 4500 Kilometer entfernt von Deutschland eintauchen. Und das kombiniert mit dem Zivildienst, den ich sowieso absolvieren muss. Diese Chance wollte ich mir nicht entgehen lassen, auch wenn mir schon bewusst war, dass der Abschied nicht leicht fallen würde und das Gesundheitsrisiko nicht gering sei.

Hannes Mehrer

[img_assist|nid=154|title=|desc=|link=none|align=left|width=235|height=270] im Herbst 2006 saß ich stundenlang vor meinen PC und kuckte mir Seiten über einen möglichen ADA oder Ähnliches an. Damals wohnte ich noch mit meinen Eltern und meiner Schwester Lena in der beschaulichen Universtätsstadt Marburg und ging auf die Elisabethschule. Dort hatte ich mich seit einigen Jahren in der SV engagiert und im Sommer 2007 auch mein Abi gemacht. Neben der Schule bin ich gerne Rad gefahren, habe jongliert, gelesen und mich an Gitarre und Klavier versucht. Außerdem war ich mit meinen Freunden oft in Marburgs herrlicher Innenstadt zum tanzen. Heute -im Herbst 2007- sitze ich bei ein paar Grad mehr in unserem Büro in Ouagadougou und plane mit Markus die nächsten Schritte unserer Projekte: sei es eine Nachbesuchsreise einiger schon elektrifizierter Schulen, Werbung für das CIP-Projekt oder z.B. ein Treffen mit der Frauenorganisation, mit der wir im Karité-Projekt zusammenarbeiten.

SEWA präsentiert sich auf dem Afrikamarkt am Steinhudermeer

Mo, 2007-08-27 10:10 -- Gast (nicht überprüft)

[img_assist|nid=150|title=|desc=|link=popup|align=left|width=100|height=66]

Der Verein Afrika-Karibuni e.V. präsentiert vom 31. August bis 02. September im Steinhuder Scheunenviertel den 2. Afrikamarkt am Steinhuder Meer (nahe Hannover). SEWA präsentiert allen Interessierten Besuchern seine Projekte und geht auf die Probleme im Sahel ein. Besucher können die mit dem Solarkocher hergestellten Produkte ausprobieren und sich von der Technik des Solarkochers überzeugen, der auf dem Afrikamarkt vorgestellt wird.

Afrikanischer Erfindergeist und Web 2.0 in Malawi

Fr, 2007-07-13 10:23 -- Ben Graepel
[img_assist|nid=144|title=|desc=|link=none|align=left|width=71|height=100] Da er zu Hause kein Licht hatte, hat William Kamkwamba als Teenager eine Windmühle gebaut, die das Haus seiner Eltern mit genügend Strom für ein paar Stunden Licht versorgen konnte. Er entwickelte die Technik weiter, so dass seine Windmühle nicht nur sein Elternhaus, sondern auch noch das Nachbarhaus mitversorgen kann.

Dieses Jahr war er als Sprecher auf der TEDGlobal-Konferenz in Tansania eingeladen, auf der er seine Erfindung vorgestellt hat.

solar-afrika.de im neuen Gewand - look & feel!

So, 2007-06-24 22:25 -- Ben Graepel

Seit heute ist unsere neue Internetseite online. Das alte, größtenteils selbstgeschriebene Redaktionssystem wurde durch die Opensource-Software Drupal ersetzt.

Björn Voss von http://drupalcenter.de hat uns bei der Umstellung geholfen. Fühlt sich gut an - Vielen Dank!

 

http://solar-Afrika.de hat sich auch stark im Design gewandelt. Den neuen Look verdanken wir Janina Tröger und Constantin Leuschner - http://www.derleuschner.de

Constantin und Janina haben für uns Form und Farbe in Einklang gebracht, und SEWA ein komplett neues Aussehen geschenkt - Vielen Dank!

Seiten

solar-afrika.de RSS abonnieren