Afrikanischer Erfindergeist und Web 2.0 in Malawi

Fr, 2007-07-13 10:23 -- Ben Graepel
[img_assist|nid=144|title=|desc=|link=none|align=left|width=71|height=100] Da er zu Hause kein Licht hatte, hat William Kamkwamba als Teenager eine Windmühle gebaut, die das Haus seiner Eltern mit genügend Strom für ein paar Stunden Licht versorgen konnte. Er entwickelte die Technik weiter, so dass seine Windmühle nicht nur sein Elternhaus, sondern auch noch das Nachbarhaus mitversorgen kann.

Dieses Jahr war er als Sprecher auf der TEDGlobal-Konferenz in Tansania eingeladen, auf der er seine Erfindung vorgestellt hat.

Auf dieser Konferenz hatte er das erste mal Kontakt mit den sozialen Netzwerken und Techniken des Internet. Es dauerte nicht lange, und er hatte seinen eigenen Weblog, auf dem er über seine Windmühle berichtet.

via Worldchanging


[gmap |id=mapmalawide |center=4.214943141390651, 20.7421875 |zoom=2 |width=400px |height=300px |control=Small |type=Map |markers=-13.282718960896405,34.013671875]