Barbara Weinzierl



   
Zuständig für: Koordinierung und Auswertung der Projektreisen, Öffentlichkeitsarbeit, und was sonst noch so anfällt
   
Lebt in: Bayreuth und arbeitet bei einem Stromnetzbetreiber
   
So kam ich zu SEWA: Ich habe regenerative Energiesysteme studiert und wollte in meinem Praktikum noch etwas anderes sehen als die deutsche Ingenieurswelt. So kam ich 2014 nach Burkina und seitdem hat mich die Arbeit für SEWA nicht mehr losgelassen. Das schönste daran ist, dass ich so in ständigem Kontakt mit den Kollegen und Freunden vor Ort bin.
   
Meine schönsten Erlebnisse in Westafrika: Das aufregendste Erlebnis war, den „Coup de Peuple“ am 30. Oktober 2014 in Ouagadougou mitzuerleben. Nach 27 Jahren an der Macht wurde an diesem Tag der damalige Präsident vom Volk gestürzt. Die euphorische Stimmung in der Stadt war unbeschreiblich. Besonders genossen habe ich aber vor allem den ganz normalen Alltag. Das gemeinsame Teetrinken, die Diskussionen über Gott und die Welt mit den Nachbarn und die Jungs vom Lädchen nebenan, die sich auch über einen Besuch gefreut haben, wenn man nichts gekauft hat.
   

Wir finanzieren unsere Arbeit fast ausschließlich mit Spenden. Mit einer Vereinsmitgliedschaft, einer Projektkooperation oder einer Spende können Sie unsere Projektarbeit in Burkina Faso unterstützen.

Jetzt Spenden! Das Spendenformular ist ein kostenfreier Service von betterplace.org.